Follower

reisetext

reisetext

Montag, 13. Juli 2009

wir schippern nach Montevideo...

MONTEVIDEO

Hauptstadt von Uruguay, an der Mündung des Río de la Plata und der Bai von Montevideo mit
1,36 Millionen Einwohner.

21° Luft / etwas wolkig, doch später Sonne...

der erste Eindruck bei der Einfahrt...Häuser und der MERCADO, das war ein Einkaufsmarkt, recht groß und von allem was im Angebot...da waren wir auch drin...


das Wetter war nicht all zu berauschend, aber es wurde dann im Laufe des Tages besser...
8.00 Uhr am Morgen liefen wir ja schon ein...

Wir mußten wie immer warten ehe alle Formalitäten beendet waren. Deshalb frühstückten wir noch auf dem Schiff... Wir gingen dann zum MERCADO....

...etwas düster sieht es schon aus...aber das wird noch...

...na und sowas liegt dort auch noch im Wasser...Rerster, alte Schiffe...keiner räumt es weg, keinen stört das...


...eine große Gallerie Kriegsschiffe war da zu sehen.......



Genau hinter uns hatte das Kreuzfahrtschiff "Royal Princess" festgemacht...umsteigen war nicht :-(

...da unten wird noch gearbeitet...wir sehen zu...

...das ist noch eine Postkarte...

als dann alles erledigt war, konnten wir erst mal los, aber so lange an Bord, gabs auch allerhand zu beobachten...

So kauften wir Ansichtskarten und setzten uns zum Schreiben in ein Cafe mit Freisitz direkt am Independence Plaza...ein Kaffee muss ja auch mal sein....

Danach hatten wir einen kleinen Spaß...die Karten, die geschrieben wurden, mußten ja nun eingeworfen werden, doch wir fanden nirgend einen Briefkasten...wo bekam man nur die Karten los.
Wir fragten auf der Straße und man zeigte uns die Apotheke...w a s--die Apotheke...ja, da drinnen stand ein Kasten und da wurden die Briefe eingeworfen.
Ab da glaubte ich schon nicht mehr, daß sie je ankommen würden.
( Doch sie sind alle angekommen, man hat es mir bestätigt ! )

Meine Beine taten dann doch recht weh und so machten wir immer mal eine Pause...zu sehen gabs ja viel...schon das Treiben auf den Straßen und die Monumente...

Wir gingen auch zur Bank, tauschten noch ein wenig Geld, bummelten weiter durch die Straßen.

und wieder--eine Pause muss mal sein...inzwischen war es sehr warm geworden...

Riesenbauten und ausgefallene Formen der Häuser...

das war dann bereits der Weg zum Schiff zurück...
NÄCHSTER MORGEN

Gegen 8.00 Uhr liefen wir aus...der Kapitän passt auf, dass wir wieder in die richtige Richtung fahren...

...hier sieht man ja auch , das Wetter ist toll...ein Satelitten bild, keine Wolke zu sehen...


...weiter geht es nun nach Itajai...

...kommt her und kommt mit....Grüße von unterwegs von der Geli...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...