Follower

reisetext

reisetext

Montag, 4. Oktober 2010

es wird sehr spannend...

...denn wilde Tiere werden uns begleiten...

...als wit in Mimai ankamen hatten wir noch einen Tag Zeit, um uns in den Everglades umzusehen...

Der Everglades-Nationalpark, der einen Großteil der Südostspitze Floridas einnimmt, ist mehr als nur eine Sumpflandschaft voller Alligatoren. Neben Alligatoren beherbergt diese einzigartige subtropische Wildnis Tiere wie Krokodile, Große Tümmler, Seekühe (Manatis), Schmuckreiher, Weißkopf-Seeadler und Fischadler. Zwischen Mangroven, Zypressen, Hartholz-Bauminseln und riesigen Grasflächen bieten sich unzählige Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und für Touren per Kanu, Kajak oder Sumpfboot...das wars, also ging es auf solche in Boot...


Eine der bekanntesten Attraktionen in den Everglades ist natürlich die Fahrt mit einem Airboat. Die meisten Touren dauern ca. 30 Minuten. Man fährt dann mit Vollgas vorbei an Alligatoren, Mangroven. Wichtig ist unbedingt geführte Touren zu machen und nicht auf eigene Faust durch die Everglades fahren...man sieht es ja, da gibt es kein Spaßen...

Das Biotop zieht sich vom Lake Okeechobee bis zu den Ten Thousands Islands im Süwesten Floridas. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Immer vorsichtig sein, da es in den Everglades sehr viele Alligatoren gibt.

...noch schnell ein Foto, ehe es in die Nähe der Alligatoren geht ;-)...


in der Zuchtfarm sahen wir auch kleine Tiere...




...noch nichts passiert, man lacht noch...




...so tauchen sie rechts und links vom Boot auf...



er denkt, er bekommt jetzt Beute...


andere sind auch unterwegs...



zutraulich sieht er nicht aus...




eine tolle Gegend und bestimmt etwas, was man nicht so schnell vergißt...bald geht es wieder weiter...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...