Follower

reisetext

reisetext

Samstag, 1. Oktober 2016

Dolomiten -Teil 7 - Canazei-Sellajoch-St.Ulrich

...und nun ist es morgens, ausgeschlafen, ran ans Frühstück und wieder 8.30 zum Bus...heute kommen uns die Berge sehr, sehr nahe und hoch sind sie--toll!!



es ging los und so erst mal Bilder von der Landschaft unterwegs...wieder während der Fahrt, was die Qualität eben doch recht beeindruckte--leider, leider...

hier wieder volle Sonne...man kanns sehen...












ein Stopp in Canazei...






und dann kam das, was nix für schwache Nerven war...Serpentinen--Serpentinen und weiter höher und höher...bis zu 2300 Meter...wow, einfach toll!

...es sind viele Bilder, mal hierhin gesehen, mal dahin, bei der Hochfahrt mit dem Bus drehte ich mich wie ein Korkenzieher auf meinem Sitz--um ja nix zu verpassen...seht selbst, das kam heraus...auch die Bilder von oben dann...wow...heute würde ich sagen--MAN MUSS ES MAL GESEHEN HABEN !!


Die Berge der Dolomiten ragen wie spektakuläre Naturskulpturen in den oft stahlblauen Himmel. So außergewöhnlich sind die Felsformationen, dass das Gebirgsmassiv zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Tafelbergartige Plateaus wechseln mit zerklüfteten Felsnadeln und zwischen schroffen Felsen sind immer wieder malerische Almen eingebettet.
 

so geht der Weg nach oben, höher und höher und die Begeisterung ist enorm...




man kommt um eine Kurve und dann--booaaahhh--dieser Anblick, man ahnte es ja nicht und sieht soetwas...






180° Nadelkurven...man muss schon Autofahren können und gar nicht ängstlich sein, will man da hoch und das erleben...





dann sind wir oben...andere auch und man geht eine kleine Runde, um diese gewaltigen Felsblöcke in sich aufzunehmen...


bis da ganz hoch kamen wir nicht...ich sah es mir nur an ;-) ;-)...


sagt mal, diese Schleierwolken um die Gipfel herum...imposant??!!



auf der einen Seite steil hoch, und hier tief runter...Natur eben !



das Beweisfoto--WIR WAREN DORT !! ;-(


ein Titelbild eines Kalenders, der dort hing in dem Souvenierladen--ALPENGLÜHEN--das ist ja erst abends, das erlebten wir nicht, musste es aber auf dem Bild haben...




nun ging es nach diesem tollen Ausblick weiter, wieder etwas tiefer und doch nicht weniger sehenswert...





nach jeder Kurve wieder ein neuer, toller Blick...





 Vorsicht--Kurve--Gegenverkehr !!


immer mal fotografierte ich solche Wegweiser, damit man daheim danach nachvollziehen kann, wo war das doch??







...und nun ging es nach St. Ulrich...

ja ein Tag ist lang, aber niemals lang genug, um sowas in so kurzen Stunden zu verarbeiten, denn nun kam der nächste bombastische Trip...

also dann wieder los, rein in die Gondeln und ab nach oben...erneutes Staunen blieb nicht aus...

in St. Ulrich, dem Hauptort des Grödnertals waren wir angekommen. Der Geburtsort des weltberühmten Bergsteigers und Schauspielers Luis Trenker, der – ungeachtet seiner großen Erfolge – seiner Heimat stets treu verbunden blieb.

Wir sind aber nach oben...

diese Bilder sind aus der Gondel, die Scheiben der Gondeln waren recht zerkratzt (warum auch immer?) aber die Sicht war nicht zu gut, aber ich wollte es einfangen per Bild.


Blick auf  St. Ulrich aus der Gondel...



und dann waren wir oben...

ein Rundblick wieder -- einfach ohne Worte...diesmal mit ein paar Wolken, aber doch der helle Wahnsinn...




an der Seite stand eine Tafel, die als Panorama die Berge zeigte mit Namen dazu, alle die man dort gerade sah...sehr toll gemacht, so kann man sich gut orientieren...




und dann wurde es aber Zeit...wofür??...naja, für den obligatorischen Eiskaffee...bitteschön...

mal ehrlich, in der Kulisse schmeckt es wunderbar !!



das war das Cafe da oben...


...und dann ging es wieder runter, rein in die Gondel und noch ein paar Bilder von der Abfahrt zum Tal durch die zerkratzten Scheiben ;-) und dann zum Bus...






noch ein Blick Richtung St. Ulrich...




und so ging es weiter...

wohin nun?

nach Kastelruth...

Kommentare:

  1. OOOOOOOOOOOOOOOch, liebe Geli,
    ich kann mich einfach nicht satt sehen. Bin hin und weg und total begeistert. Supertolle Bilder. Mach Dir keinen Kopf wegen den Kratzern, die man eh kaum sieht. Ich finde alle Bilder ganz prima. Denke glatt ich bin dabei. Kann nicht in Worte fassen was ich beim Betrachten der Bilder empfinde. Die Gondelbahn, die Felsmassive, die schönen Orte, die Natur. Es kommt mir vor, als seid ihr nicht nur ein paar Tage sondern Wochen dort gewesen. Und ich weiß genau wie das ist, wenn man so eine Fahrt macht, man dreht sich laufend wie ein Kreisel um ja kein Bild zu verpassen. Es lebe die Digitalfotografie. Stell Dir vor. wie das mit Rollfilmen gewesen währe. Ich muss gleich noch einmal die Bilder betrachten.....
    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    die begeisterte Martina

    AntwortenLöschen
  2. ...na toll liebe Martina, deine Begeisterung reisst mich glatt wieder in diese Tage als wir dort waren und in die Berge zurück, die mich auch sehr beeindruckten, schon weil ich sie in der Gewalt noch nie sah vorher...
    schön ist es deinem Kommentar zu folgen, da liest man heraus, wie auch dich das beeindruckt...schön---danke dir...

    lass dich grüßen und--es geht weiter ;-)
    lG Geli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Geli,
    die Fotos sind so wunderschön. Die kann man gar nicht in einem Gang verarbeiten. Die Gegend dort ist ja traumhaft. Solche Felsen habe ich noch nie gesehen, beeindruckend. Das war eine wundervolle Reise mit so schönen Details und die Landschaft halt. Die ist in ihrer Mächtigkeit kaum zu toppen.
    Danke fürs zeigen. Werde da schon nochmal drauf schauen müssen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  4. ...na sowas ist ja ganz toll liebe Anne, wie es dich begeistert, aber glaube mir, auch ich sah es zum ersten Mal, ich war auch schwer beeindruckt...
    habe sonnige und schöne Oktobertage und
    lG Geli

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...