Follower

reisetext

reisetext

Mittwoch, 21. September 2011

nun denn--wollen wir mal weiter?

...ich denke schon, dass dieser Bericht für viele recht interessant wird, denn für mich / uns war es einfach ein Erlebnis der besonderen Form und Qualität...

so waren wir ja bei Freunden und meine Gedanken waren vorher, nur einquartieren geht nicht, also eine Freude machen und was mitbringen...unsere Mitbringsel waren klein aber doch ganz, ganz toll als Erlebnis...

es war heiß an diesem Tage und es ging abends los, fein gemacht, mit der Bahn nach Bregenz, dann dort ins Gewühle und wo waren wir da?

Ja, auf der Seebüne im Bodensee...

Die Bregenzer Festspiele sind ein Kulturfestival, das jährlich im Juli und August in der vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz in Österreich stattfindet.
Insbesondere das Spiel auf dem See auf der weltgrößten Seebühne im Bodensee ist ein Anziehungspunkt für eine große Anzahl von Besuchern. Es ist bekannt für die Schönheit der natürlichen Kulisse des Bodensees, überdimensionale Bühnenbilder, technische Kabinettstückchen und eine durch die Technik des Bregenzer Richtungshörens erreichte einzigartige Akustik.

wer da mal noch intensiver lesen möchte, dann bitte hier...

aber hier warten wir auf die Bahn, wir in voller Erwartung auf das, was dann kommt...mit Jacken und Regenschutz eingedeckt, man weiß ja nie was da kommt...


...die Bühne sieht man da von weitem, das ganze Gebaue erkennt man erst richtig dann, wenn man in den Reihen sitzt...


aber natürlich ehe alles beginnt ein Gläschen Champus, es sollte ja ein toller Abend werden, ach ja, man brachte LA BOHEME...


...Programme kaufen, bischen hier und da rumsehen, sogar Bekannte getroffen ehe alles beginnt...


das ist ein Luftbild, um mal zu erkennen, wie das alles zusammen gefügt war...an dem Steg oben rechts im Bild legten viele Boote an, die brachten die Zuschauer, die von der anderen Uferseite anreisten...


er strahlt doch Gemütlichkeit, aber auch Erwartung aus, er hatte den Sitzplatz bereits gefunden...


und so sah es aus, bevor alles anfing, wenig Kulisse, aber schon diese mächtigen Stuhllehnen beeindruckten...unten am Bildrand stehen wir und bestaunen diese Technik...


mal noch eine andere Perspektive...und so folgen noch ein paar Aufnahmen davon...




man kann ja auch erkennen, dass es ein schöner, trockener Abend wird und hier kommen nun die Schiffe...


die Vorstellung läuft, es ist Nacht geworden und alles herrlich erleuchtet...und dann noch ein paar Teilaufnahmen der Bühne...




mal ehrlich, das ist doch was, man vergißt es nie wieder...

In den kommenden Jahren sollen im Festspielhaus jeweils Auftragswerke zur Aufführung kommen. So im Jahre 2011 die Oper "Achterbahn (Miss Fortune)" der britischen Komponistin Judith Weir. 2012 soll eine Vertonung des Werks "Solaris" von Stanislaw Lem folgen. Die Planung für 2013 sieht eine Aufführung durch den österreichischen Künstler HK Gruber der Geschichten aus dem Wienerwald von Ödön von Horváth vor.

Am 17. Juli 1980 wurde das in baulicher Verbindung zur Seebühne 1977 bis 1980 errichtete Festspielhaus Bregenz mit bis zu 1765 Plätzen eröffnet. Das Festspielhaus dient während der Festspiele als Ausweichspielstätte bei schlechtem Wetter (für Aufführungen des Spiels auf dem See in szenisch reduzierter Form), als Spielstätte einer weiteren Opernproduktion und als Aufführungsstätte für Orchesterkonzerte.
2009 wurde es vom europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC) zu einem der besten Veranstaltungszentren Europas seiner Größe bestimmt, und bekam die entsprechende Auszeichnung "Best Center 2009"

hier ein Bild...


zuletzt noch ein paar Bühnenbilder vorheriger Jahre, wo man etwas erkennen kann, welche Größe und Technik hier notwendig ist, um dem Besucher diesen Genuß zu bieten...

hier das AIDA - Bühnenbild...


hier von ANDEA CHENIER...


IL TROVATORE...


TOSCA...

und noch das hier...

WEST-SIDE-STORY...


so ihr Zuschauer, der Rundgang ist beendet, die Vorstellung auch und wir sind alle um ein tolles Erlebnis reicher...

bald gehts dann mal weiter, dann wieder mit viel Natur...bis dahin Grüße von

Kommentare:

  1. Wow! Wunderbare Bilder!
    Erst letztes Wochenende waren wir wieder auf der Seebühne und haben das Bühnenbild bewundert.

    Schöne Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. hallo Christina, ich kann nur noch ergänzend dazu sagen, kaum finde ich die treffenden Worte zu dem Erlebnis dort...es war so toll alles...aber du kennst es ja noch besser, mich hat das so beeindruckt...lG Geli

    AntwortenLöschen
  3. It looks like a wonderful time you had. The stage(s)...very impressive!

    AntwortenLöschen
  4. Joyful oh yes, the opera was wonderful and in such a stage everything looks even better ... warm greetings and a good week of Geli

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...