Follower

reisetext

reisetext

Samstag, 28. Juli 2012

einfach nur unterwegs...(Teil 1)

...ich werde beginnen, von unseren Reisen, von bestimmten ausgesuchten Zielenund Begebenheiten, völlig unsortiert, demzufolge recht abwechslungsreich, zu berichten...

die Menschen, die Bauten, die neuen Geräusche und Gerüche, das ist es für uns immer wieder, was uns in andere Länder zieht, es mag nicht für jeden das Richtige sein, wem es nicht gefällt, sieht es sich nicht an und reist ja so wie so nie dahin, aber ich denke die, die auch gern reisen empfinden wie wir---sehen--erleben--bestaunen...das ist es immer wieder...

**Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon**

man kommt ja immer irgendwie an und dann geht es los, man besucht einzelne Stätten und dann gehts weiter...

bisher bin ich nie auf Einzelheiten näher eigegangen, werde es nun in Abständen tun und euch mitnehmen, diese Besonderheiten, die da auf der Welt zu sehen sind, zu zeigen und etwas darüber zu erzählen...

**Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut etwas zu riskieren.**

ich habe ja hier ein enormes Archiv an Bildern aus unseren Urlauben, viele CD sind voll, viel liegt noch auf dem Mac...

so beginne ich heute mit den

SCHWIMMENDEN MÄRKTEN IN BANGKOG


so kamen wir an, stiegen ein und ab ging es ins Gewirr der Boote...es war laut, es war bunt, es war einfach unbeschreiblich...

ein Phänomen, was wir als Europäer so gar nicht kennen und erst wenn man mitten drin ist erkennt, was da abgeht...


Für den Europäer ist es kaum vorstellbar. Da sitzen die Thais in langen schmalen Booten voll mit Blumen, Obst, Gemüse und wer weiss mit welchen Waren beladen und versuchen die Ware an den Mann zu bringen. Ein buntes Durcheinander, das die fremden Zuschauer staunen lässt. Es ist durchaus nicht außergewöhnlich, wenn die untereinander verkaufte Ware vom neuen Besitzer, in dessen Boot bereits zu einer köstlichen Mahlzeit verarbeitet und weiterverkauft wird. Der Einfallsreichtum ist hier scheinbar grenzenlos.


Bangkok, die Hauptstadt von Thailand, ist reich an Sehenswürdigkeiten verschiedener Art. Ich werde später auch noch andere Sehenswürdigkeiten aus dieser quirrligen Stadt zeigen.

Da die “Stadt der Engel” durchzogen ist von vielen Wasserkanälen, den so  genannten Klongs, gibt es eine besondere Attraktion, eben diese schwimmenden Märkte.

Etwas im Nordwesten der Stadt, gibt es einen sehr schönen schwimmenden Markt. Er ist bekannt als der “Schwimmende Markt Taling Chan”. Ein noch echter und originaler Wassermarkt der Thais.



Angekommen in Taling Chan, sieht man schon die überdachte Straße zum Markt, welche voll mit kleinen Verkaufsständen für Blumen, Gemüse, exotischen Früchten, gebratenen Fleischstückchen, frittierten Frühlingsrollen und leckeren süßen Thai-Spezialitäten ist. Dort schon wird man in den Trubel und in eine andere Welt vereinnahmt, man hört die fremde Sprache, wie ein Singsang umschwirrt es die Ohren und man riecht die neuen Gerüche, es bezaubert uns sehr...man kann und will sich diesem Flair auch nicht mehr entziehen...


Umgeben von diesen herrlichen exotischen Gerüchen lässt der Appetit nicht lange warten um einige dieser Köstlichkeiten zu probieren. 
Nun gut, nicht alle, denn einige Dinge kann man so gar nicht deuten, was da drin schwimmt...das lassen wir lieber weg...die Auswahl ist groß und es schmeckte vorzüglich...

...wer das nicht mag, wer da europäische Küche oder so erwartet, der bleibe bitte daheim und esse seine Salzkartoffeln da, denn auch solche Menschen gibt es, die nur nörgeln und weit reisen, aber erwarten, so zu leben wie daheim...schlimm solche Menschen !!


Dann geht’s zu dem Klong, wo sich der echte Wassermarkt befindet. Es sind mehrere nebeneinander verankerte Schwimmdocks, voll mit kleinen Stühlen und niedrigen Tischen, an denen es sich gemütlich sitzen lässt. Ringsum liegen viele kleine Boote und bieten vielerlei exotische Früchte und Gemüse zum Kauf an. Einige haben kleine Garküchen im Boot und man kann sich dort auch nur durch Fingerzeigen echt leckere Gerichte reichen lassen, gegrillter Fisch oder Fleisch verschiedener Art, diverse Suppen, Reis und Gemüse, fruchtige oder pikante Salate und köstliche süße Desserts. Alles, was das Herz begehrt. Die Portionen sind reichlich, preiswert und schmecken fantastisch...


Wir machten dann mit einem Boot eine Rundfahrt auf den Klongs von Taling Chan, vorbei an kleinen Teakholzhäusern


und schönen Gartenanlagen.



Das Gewimmel und all die sehr ungewohnten Klänge und Eindrücke habe ich heute wieder im Ohr, wenn ich nur meine Bilder ansehe...


...so, das war ers nun, man kann ja noch viel mehr erzählen, doch jede Kleinigkeit, die sich dort abspielte ist ja kaum zu berichten, es war ungewöhnlich - exotisch - schön...




mal sehen, was ich später zeige...Grüße von daheim,leider nicht von unterwegs...

Kommentare:

  1. Hi Geli
    Thank you for taking me a nice tour filled with colorful fruits! I feel the tropical air.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It was a great experience there, crazy ride on the rivers Annie ...
      Greetings from Geli

      Löschen
  2. Mich beeindruckt ja immer die Vielfalt der Früchte und Gemüse in diesen Ländern, was es bei uns nicht gibt. Sehr interessant ist Dein Bericht "staun".
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...es war auch ein sehr interessanter Ausflug damals...das kennt man ja hier nicht und so kann ich mich an solchen Dingen immer wieder besonders erfreuen und erinnere mich auch sehr gern daran liebe Anne...

      lG Geli

      Löschen
  3. habt viel gesehen und sicher sehr bunt und voller exotischer Gerueche!
    Schoene Erinnerungen sind das fuer euch!
    Danke fuer die schoenen Fotos und guten Erklaerungen dazu!
    Alles Liebe Gilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja von diesen besonderen Dingen hat man so seine Erinnerungen und deshalb schreibe ich sehr gern drüber, weil es vielleicht anderen auch gefällt Gilla...

      lG Geli

      Löschen
  4. Hallo Geli, wieder mal sehr schöne Bilder.

    Sag mal, in deinem Header steht aber Gerli oder sehe ich nur schlecht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ic h bin platt, zuerst natürlich meinen lieben Dank an dich für dein Lob und dein Interesse Mandy, aber dann...mein Header mit solch einem Fehler da stehen zu lassen, das ist im Moment für mich wie unfassbar, du hast recht, es stimmt, ich sah es bisher nicht und andere auch nicht und nun???...nun haste ich aber schnell und verbessere es und hoffe nur, ein gutes Bild wieder zu finden, damit ich sowas schnell ausbügeln kann und vielen Dank zu dir...das ist ja schlimm wenn sowas passiert, aber---es passiert eben...

      einen schönen Tag und lG Geli

      Löschen
    2. Hauptsache du konntest es ausbessern. Alles Liebe Mandy

      Löschen
    3. ..ja Mandy, dank deiner Hilfe...lG Geli

      Löschen
  5. Wow, einfach nur toll!
    Nach Bangkok kommen wir ja noch dieses Jahr und von den schwimmenden Märkten träume ich jetzt schon! Danke, dass du uns ein Stückchen mitgenommen hast und ich bin schon gespannt, was sonst noch kommt.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...guten Morgen Christina, oh nach Bangkok geht es auch, dann aber nicht verpassen dieses Schauspiel mitzumachen, es ist wie heute für mich, so intensiv sind dazu meine Erinnerungen dieser Bilder und auch die Gerüche...

      ich werde geographisch hin und herspringen und inhaltlich sehr unterschiedliche Eindrücke unserer Reisen beschreiben...sie stehen dann ohne Rang--und Reihenfolge, auch ohne Wertung, entstanden hier am Mac, wenn ich an die Zeiten unterwegs denke und sich dies und das wieder in mein Gehirn drängelt...

      bald ist es soweit...dann kommt Teil 2...

      lG Geli

      Löschen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...