Follower

reisetext

reisetext

Sonntag, 12. Juni 2016

MAROKKO - hoch zum Berg

...eine sehr enge Serpentinenfahrt führte uns nach oben, aber---es lohnte sich zu zittern!

er lenkte uns ab--der Reiseleiter mit vielen guten Infos...





oben erwarteten uns die Tiere, viele Menschen und viel Hitze...
aber einen herrlichen Ausblick über die ganze Stadt war wunderbar...


der hatte schon keine Lust mehr !!


hier der Hafen von oben, zu dem wir danach noch fuhren und ich die Bilder zeige...



Agadir liegt in einer tiefen Bucht, wo sich immer mal Nebel und Wolken versacken...







man stand da oben und drehte sich immer wieder um seine eigene Achse, so sind manche Ausblicke auch mehrmals zu sehen...





ARGANBÄUME...

Das Arganöl (auch Arganienöl) wird aus den Samenplättchen der reifen Beerenfrucht des Arganbaums durch Pressung gewonnen. Es ist ein nussartig schmeckendes, vergleichsweise teures Speiseöl. Arganöl wird sowohl in der Gastronomie als auch in der Kosmetik und Haarpflege verwendet.
Die ausschließlich im Südwesten Marokkos gelegenen Gebiete der Arganeraie wurde im Jahr 1998 durch die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Vorangegangen waren Projekte zur Erhaltung der traditionellen Bewirtschaftung, der handwerklichen Ölgewinnung und der Erhaltung der Kultur der Berber im Zusammenhang mit dem Arganbaum, beauftragt vom marokkanischen Königshaus und durchgeführt von der deutschen Entwicklungshilfegesellschaft GTZ. Die jahrhundertealten Kenntnisse und Praktiken zur Nutzung des Baumes und seiner Früchte wurden im November 2014 als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.




JACARANDABAUM...

Die Jacaranda stellen eine Gattung innerhalb der Familie der Trompetenbaumgewächse dar.
Die Gattung besteht aus etwa 50 Arten. Es handelt sich um mittelgroße bis große, sommer- oder immergrüne Bäume. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet ist das tropische und subtropische Gebiet von Mexiko bis Südamerika. Ihr Hauptverbreitungsgebiet ist Brasilien.
Jacaranda-Bäume haben doppelt gefiederte Blätter und glockenförmige, überwiegend purpur- bis malvenfarbige Blüten. Einige wenige Arten haben weiße Blüten.


wieder vom Berg unten in der Stadt...






 ja und nun kommt es---DER MARKT...

bis bald dann im Getümmel...



Kommentare:

  1. Hallo, meine Geli, ich finde keine Worte mehr, das ist einfach SUPER! Hast tolle Aufnahmen gemacht und ich bin begeistert. Ich freue mich, dass ich so auch an den Freuden, die Du erleben durftest Teil haben kann. Da hast Du viel Schönes erleben und sehen können. DANKE!
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. hallochen Martina, meine treue Reisebegleiterin...ja es war ein toller Ausflug--anstrengend, aber da muss man durch, wenn man was sehen möchte, denn---später wirds noch anstrengender...

    lG--bis bald...

    die Geli

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...