Follower

reisetext

reisetext

Montag, 14. Juni 2010

ein Tag in Agadir - Marokko

...eine Schiffsreise war es wieder einmal, die uns in diesen Hafen, dieses Land brachte...nach Agadir -- es ist eine Hafenstadt am Atlantik im Süden Marokkos, etwa 500 km südlich von Casablanca mit 678.596 Einwohnern. Mit dem Al Massira Airport verfügt Agadir über einen internationalen Flughafen mit Direktverbindungen zu zahlreichen deutschen Verkehrsflughäfen.

wir stiegen in einen Bus und fuhren ins Landesinnere, zu einem Essen im Marokkanischen Stil war geladen und dann sahen wir das hier...

seht genau hin, es sind Ziegen, die auf Bäume geklettert sind, da es am Boden für sie nicht genug zu fressen gibt, holen sie sich die Blätter von den Bäumen...schnell mußte angehalten werden, das war ein Foto wert...

immer anklicken

ja und hier lustwandeln wir bereits durch die herrlichen Bögen, Gänge und Hallen des einst herrschaftlichen Schlosses...

...wieder zurück in der Stadt, noch ein Besuch auf dem Markt von Agadir, wo man sofort umlagert wird von Menschen, die alle was haben wollen...

am Meer war auch noch ein Stop, ich hatte solche Sehnsucht nach einem Bad, diese Wellen und sehr heiß war es auch, aber nein, es ging weiter...

na und dann folgte der Bummel durch die Altstadt, durch Hunderte von Läden, Angeboten, lautem Gewirr und doch so herrlichen Gerüchen, diese Märkte versetzen mich immer wie in einen Rausch...die Geräusche und die Farben und die Nase und das Auge bekommen nie genug davon...

doch dann noch diese Moschee angesehen, MOSCHEE HASSAN II - nach offizieller Lesart war die Moschee ein Geschenk des Volkes an seinen König. Die dem Volk durch Steuern abverlangten gigantischen Baukosten und die zahlreichen schweren Arbeitsunfälle beim Bau brachten dem Prestigebau aber auch scharfe Kritik ein.

2500 Arbeiter und 10.000 Handwerker arbeiteten sechs Jahre lang an der Moschee. Am 30. August 1993 wurde der Bau eingeweiht. Bis zu 25.000 Personen finden in der Gebetshalle von 20.000 Quadratmetern Platz. Eine technische Besonderheit der Moschee ist das sich automatisch öffnende Dach....aber es ist ein Erlebnis sie Innen zu sehen...


dann ging es wieder auf das Schiff, zum Feinmachen, zur Gala und weiter zum nächsten Hafen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bedanke mich für das Interesse und den Kommentar, schön, dass auch andere Freude am Reisen haben...